Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Abschluss

1.    Der Käufer eines Epibody  Geräts oder eines Haarentfernungsgeräts von 

Drittanbietern erkennen die nachfolgenden Verkaufs- und Lieferbedingungen an. Mündliche 

Abkommen und Aufträge werden nur durch schriftliche Abhandlungen mit  Epibody 

bindend. Hierbei sind Rechnungen schriftlichen Bestellungen gleich zu setzen.

2.    Etwaige Angebote sind freibleibend.

 

Lieferung

1.    Lieferfrist: Sofern die vereinbarte Lieferfrist überschritten ist, ist der Käufer verpflichtet Epibody eine schriftliche Nachfrist (4-8 Wochen) zu setzen. Befindet Epibody diese Frist für realitätsfern, ist Epibody zum Vertragsrücktritt berechtigt. Schadensersatzansprüche wegen Verzug oder nicht erfülltem Vertrag sind ausgeschlossen.

2.    Im Fall negativer Einwirkungen der Umwelt kann Epibody,

o    wegen des nicht erfüllten Parts zurücktreten

o    während der Dauer der Einwirkung die Lieferung hinauszögern. Der Käufer kann hier keine Schadensersatzansprüche geltend machen. Negative Einwirkungen sind von Epibody nicht zu vertretende Umstände, die die Lieferung der Geräts erschweren oder unmöglich werden lassen. Dazu zählen behördliche Eingriffe, Verkehrsstörungen, Energie- und Rohstoffmangel, Streik und andere.

3.     ist berechtigt die Lieferung des bestellten Produkts vor dem ursprünglichen Liefertermin zu tätigen.

 

Transport

1.    Der Käufer trägt Risiko und Kosten der Lieferung. Die Sendung kann - wenn ausdrücklich vom Käufer gewünscht - gegen Aufpreis von Baskaya versichert werden. Die Prämie für Versicherungen hat der Käufer zu tragen.

2.    Bei nicht vorheriger Bestimmung von Versandart und -weg, behält sich Epibody das Recht vor, diese frei zu wählen.

 

Preis

1.    Der Gerätepreis zzgl. Umsatzsteuer gilt ab dem Epibody-Lager Köln.

2.    Die Entsorgungskosten gemäß Verpackung sind in unseren Preisen als Nachlass einkalkuliert.

 

Bedingungen für Erstattung einer Gewähr

1.    Epibody erkennt offensichtliche Mängel nur an, wenn der Käufer diese sowie Falschlieferungen und Mindermengen innerhalb von 8 Tagen nach Lieferung schriftlich bei Epibody  in Form einer schriftlichen Rüge einreicht. Alle realistischen Mängel werden von Epibody in einem für Epibody angemessenen Zeitraum beseitigt. Hiervon abweichende Ansprüche seitens des Käfers werden ausgeschlossen.

2.    Übliche Abnutzungserscheinungen des Geräts fallen nicht unter die Epibody Gewährleistungspflicht.

3.    Epibody Gewährleistung erlischt mit Manipulation, unsachgemäßem Einbau von Ersatzteilen oder Nichteinhaltung von Betriebsvorschriften seitens des Käufers, die nicht mit der Unterweisung nach Epibody oder im individuellen Falle gegebenen Drittanbietern konform sind.

4.    Epibody übernimmt grundsätzlich keine Gewähr, dass der Liefergegenstand für Bestimmungszweck unseres Kunden zweckdienlich ist.

5.    Die Gewährleistung gilt ab Lieferdatum:

o    bei gebrauchten Geräten: 12 Monate

o    bei Neugeräten: 24 Monate

6.    Defekte Geräte oder Teile müssen frei Haus mit einer detaillierten schriftlichen Fehlerbeschreibung an Epibody, Venloer Str. 686, 50827 Köln geliefert werden.

7.    Transportkosten werden durch Epibody übernommen, wenn die Beanstandung seitens

Epibody bewilligt wird und Epibody dem Käufer die Versandart genannt hat. Der Austausch von Teilen und Modulgruppen erweitert nicht die Gewährleistungsansprüche des Käufers.

 

Eigentumsvorbehalt

1.    Der Liefergegenstand bleibt bis zur Erfüllung aller vom Käufer zu tätigenden Pflichten Eigentum von Epibody.

2.    Als Sicherung für die Saldorechnung von Epibody gilt das vorbehaltene Eigentum an der Lieferung. Die Verfügungsbefugnis von Seiten des Käufers erlischt, sobald der Käufer seine Zahlungen einstellt, ein gerichtliches oder außergerichtliches Vergleichsverfahren eingeleitet oder über sein Vermögen ein Konkursverfahren eingeleitet wird. Andere Verfügungsgewalt über die Vorbehaltsware, insbesondere Sicherheitsübereignungen und Verpfändungen, ist dem Käufer nicht gestattet.

3.    Im Fall der Weiterveräußerung des Liefergegenstandes seitens des Käufers behält sich Epibody das Recht vor vom Käufer alle Auskünfte und Unterlagen zu bekommen, die den Drittkäufer des Liefergegenstandes betreffen. Zudem tritt der Käufer bei Weiterveräußerung alle Rechte und Forderungen an Epibody ab.

4.    Pfändungen oder Beschlagnahme der Vorbehaltsware von dritter Seite hat der Käufer Epibody unverzüglich anzuzeigen. Alle daraus resultierenden Kosten gehen zu Lasten des Käufers, soweit diese nicht von Dritten getragen werden.

5.    Epibody ist berechtigt, nach der Bedingung vorheriger Bestimmungen, durch die Rücknahme von Vorbehaltsware, diese freihändig zu verkaufen oder versteigern zu lassen.

 

Erfüllungsstandort

1.    Erfüllungsort für unsere Lieferung und die Abnahmeverpflichtung ist Köln.

2.    Gerichtsstand für alle Lieferungen und Leistungen ist Köln.

 

Rechtsstand

Geltendes Recht ist das der Bundesrepublik Deutschland. Eine Anwendung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über den internationalen Warenkauf CISG/ Bundesgesetzblatt 1989, S. 588 ist ausgeschlossen.

 

Abtretungsausschluss

Der Käufer kann seine aus diesem Vertrag resultierenden Rechte nicht an Dritte abtreten.

 

Allgemeine Haftungsbeschränkung

Bei Abweichung vertraglicher oder gesetzlicher Anspruchsgrundlagen, die Epibody zu Schadensersatz verpflichten, haftet Epibody nur insoweit, wie Epibody grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann. Bei Behandlung nicht gesunder Personen verlangt Epibody vom Käufer einen ärztlichen Attest vor Handlungsbeginn seitens des zu Behandelndem zu erlangen.

 

Salvatorische Klausel

Bei rechtlichem Verstoß gegen eine der oben aufgeführten Verkaufs- und Zahlungsbedingungen, bleibt die Rechtsgültigkeit der übrigen Bestimmungen hierdurch unberührt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Epibody